Zehn gute Vorsätze für mehr Glück im Jahr 2019

von Miriam Fischer Dezember 25, 2018 4 Minuten Lesezeit 3 Kommentare

Zehn gute Vorsätze für mehr Glück im Jahr 2019

Das neue Jahr hat bereits begonnen. Hast du deine Liste mit guten Vorsätzen für ein glückliches 2019 bereits verfasst? Wenn nicht, dann lasse dich von den Weisheiten des Buddhismus inspirieren. „Es gibt keinen Weg zum Glück, Glücklichsein ist der Weg“, sagte der Buddha. Doch wie lässt sich dieses Glücklichsein umsetzen? Wir haben eine Liste mit zehn guten Vorsätze für mehr Glück und Zufriedenheit im neuen Jahr zusammengestellt.



1. Loslassen

Der Buddha sagt: „Lerne loszulassen. Das ist der Schlüssel zum Glück.“
Es gibt keine bessere Gelegenheit, Altes loszulassen als einen Jahreswechsel! Lasse das alte Jahr los und nehmen dir nur die Dinge in das neue Jahr mit, die dir nützlich sind. Das gilt für materielle Besitztümer genauso wie für Glaubenssätze, Denkweisen und zwischenmenschliche Beziehungen. Kleiner Tipp: Lasse dich mit einem symbolischen Ritual das vergangene Jahr zurück. Mache dir eine Liste mit all den Gedankenmustern und Angewohnheiten, die du gerne im alten Jahr zurücklassen möchtest und verbrenne sie im Ofen oder vor dem Haus. Wundere dich nicht, wenn diese Themen zum Jahresbeginn plötzlich wieder zum Vorschein kommen. Loslassen bedeutet Zulassen. Letztlich möchte alles noch einmal angeschaut werden, bevor es sich verabschiedet.


2. Geteilte Freude ist doppelte Freude

Der Buddha sagt: „Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden
ohne dass ihr Licht schwächer wird. Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.“
Teile dein Glück mit deinen Liebsten. Nehme dir 2019 mehr Zeit für gemeinsame Unternehmungen mit der Familie und Freunden. Es sind diese Momente, die das Leben lebenswert machen und die durch kein Geld der Welt ersetzbar sind.


3. Alles in Balance

Der Buddha sagt: „Spannst du eine Saite zu stark, wird sie reißen. Spannst du sie zu schwach, kannst du nicht auf ihr spielen. “Warst du 2018 zu sehr gestresst? Dann schalte einen Gang runter und sorge für Ausgleich. In der Ruhe liegt die Kraft. Überlege dir, wie du mehr Ruhe in dein Leben bringen kannst. Vielleicht durch Yoga, Meditation oder eine Tasse Tee statt Kaffee. Fühlst du dich hingegen unterfordert oder sogar gelangweilt, dann mache es dir zum Vorsatz, dich etwas mehr zuzutrauen und eine Herausforderung anzunehmen. Vielleicht einen neuen Job, ein neues Hobby oder einen Kurs, in dem du etwas Neues lernst?



4. Meditation

Der Buddha sagt: „Wir sind was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.“ Meditation ist grundlegend für diejenigen, die ihr Glücksempfinden steigern möchten. Die regelmäßige Praxis der Meditation macht es möglich, Kontrolle über das eigene Denken und folglich die Macht zu erlangen, die eigene Welt bewusst zu gestalten. Erschaffe dir also ein 2019, das deinen Vorstellungen entspricht. Nur wenige Minuten tägliche Meditation machen bereits einen großen Unterschied. Am besten direkt morgens nach dem Aufwachen, um den Tag optimal zu starten. Geführte Meditationen sind ein sehr guter Einstieg für Anfänger. Es gibt inzwischen zahlreiche Apps, die geführte Meditationen anbieten. Setze dir ein Kopfhörer auf, um Geräusche aus der Umgebung abzuschirmen und konzentriert in sich kehren zu können.



5. Auf das Herz hören

Der Buddha sagt: „Jeder von uns ist allwissend. Wir müssen lediglich unser
Bewusstsein öffnen, um unserer eigenen Weisheit zu lauschen. Das Herz kennt den
Weg.“ Das Herz kennt zwar den Weg, doch meistens sind die Gedanken und Zweifel lauter. Um das Herz hören zu können nehmen dir am besten Vorsatz 4 zu Herzen. Durch regelmäßige Meditation werden die Gedanken ruhiger und das Herz wird lauter zu hören sein. Frage dein Herz, wie es sich fühlt und lausche. Es wird
dir antworten, durch ein Gefühl oder einen Gedanken.



6. Den Moment genießen

Der Buddha sagt: „Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment. “ Die Vergangenheit lässt sich nicht mehr ändern und die Zukunft existiert noch nicht. Ausschließlich die Gegenwart zählt. Entscheide jetzt, welchen Grundstein du mit der besten Absicht deiner guten Vorsätze für das neue Jahr legen willst, aber denke noch nicht an Silvester 2020.



7. Liebe und Mitgefühl

Der Buddha sagt: „Niemals in der Welt hört Hass durch Hass auf. Hass hört durch
Liebe auf.“ Von Liebe und Mitgefühl kann es nie genug geben. Unrecht durch Unrecht zu vergelten schafft nur noch mehr Unrecht. Nur die Liebe kann den Hass besiegen. Öffne dein Herz und sei mitfühlend insbesondere dann, wenn es dir
schwerfällt oder gar unmöglich erscheint. Und damit kommen wir auch schon direkt
zu Vorsatz 8 – Vergebung.


8. Vergebung

Der Buddha sagt: „Groll mit uns herumtragen ist wie das Greifen nach einem
glühenden Stück Kohle in der Absicht, es nach jemandem zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst dabei. “ Beginne das neue Jahr in Frieden mit dir selbst und deinen Mitmenschen. Lasse deinen Groll im alten Jahr zurück. Er steht deinem Glück nur im Weg! Wenn du das Ritual aus Vorsatz 1 ausprobierst, dann schreibe all deinen Groll auf Papier und verbrenne ihn. Schaue dabei zu, wie er in den Flammen zu Asche zerfällt.


9. In Aktion treten

Der Buddha sagt: „Es nützt nichts, nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts
tut!“ Was bringt eine lange Liste guter Vorsätze an Neujahr, wenn auf Worte keine Taten folgen? Du wirst dich unheimlich viel glücklicher fühlen, wenn du deine Vorsätze auch umsetzt. Dabei müsst du keine Berge versetzen, stecke dir kleine
Ziele, die sind leichter zu erreichen als die großen. Fange klein an, aber fange an! Kleine Glückserlebnisse bilden gemeinsam das Mosaik des großen Glücks.



10. Der Weg ist das Ziel

Der Buddha sagt: „Gut zu reisen ist besser als anzukommen.“ Der Weg des Glücklichseins bahnt sich Schritt für Schritt. Es bedarf keiner großen Sprünge, lediglich, einen Fuß vor den anderen zu setzen. Sei nicht zu streng mit dir selbst. Auf die Erlebnisse kommt es an, nicht auf die Ergebnisse!


Dies sind unsere 10 Vorschläge für gute Vorsätze für das neue Jahr 2019. Deine Liste darf natürlich so lang oder kurz sein, wie du es möchtest. Selbstverständlich reicht auch ein einziger Vorsatz und der kann so kurz sein wie – neues Jahr, neues Glück!

Miriam Fischer
Miriam Fischer


3 Antworten

Birgit Wallbrecht
Birgit Wallbrecht

Januar 03, 2019

Vielen lieben Dank. Ich wünsch allen ein glückliches 2019

Gabriele
Gabriele

Januar 02, 2019

Herzlichen Dank für diese wunderschönen und aufbauenden Worte.
Genau so ist es “der Weg ist das Ziel”.
Diese Worte geben mir sehr viel Kraft für
meine Ziele, auch werde ich einige Schritte
langsamer gehen, nicht mehr so stressig.
Auch Vergebung ist sehr wichtig, auch wenn
es manchmal sehr schwer ist, jedoch hast du
vergeben, hast du eine glückliche Seele
In diesem Sinne,
nochmals ganz herzlichen Dank
Deine Gabriele

Britta
Britta

Januar 02, 2019

Das sind die richtigen schönen Vorschläge
Und bin auch dabei .
Aber es ist noch etwas schwer ,
da mein feiner Mann von mir gegangen ist .Ich weiß es geht Ihm gut und er ist immer bei mir in meinem Herzen
Aber ich habe noch nicht die Kraft endlich was zu tun .
Bin ein positiver Mensch und glaube immer an das Gute .
Es ist jetzt 7Monate her .
Und er fehlt wie noch nie ein Mensch .
Gehe mein Weg finde aber nicht den Anfang .
Arbeit gut sobald ich in mein neues Heim komme ist oft gut und ist es sehr schwer und möchte meine Ruhe 👍🙏🏼🙏🏼
L.g Britta

Schreibe einen Kommentar