Fünf Geheimnisse über das Gesetz der Anziehung

von Miriam Fischer Juni 29, 2019 6 Minuten Lesezeit 2 Kommentare

Fünf Geheimnisse über das Gesetz der Anziehung

Fünf Geheimnisse über das Gesetz der Anziehung 

Was du säst, das wirst du ernten. Das steht schon in der Bibel und auf diesem Prinzip beruht das Gesetz der Anziehung. Spätestens seit dem Film The Secret – Das Geheimnis ist das Prinzip des Gesetzes der Anziehung sehr bekannt geworden. Viele haben versucht, es in die Praxis umzusetzen – mal mit einem besseren, mal schlechteren Ergebnis. Das Gesetz der Anziehung funktioniert in der Tat, jedoch wird oft nicht genau erklärt, wie. Im Folgenden verraten wir dir fünf Geheimnisse, wie du das Gesetz für dich wirksam anwenden kannst. 

Das Gesetz der Anziehung ist einfacher als es scheint. Du musst nur wissen, wie das Prinzip der geistigen und emotionalen Anziehung funktioniert und wie du es anwendest. Wenn du bereits versucht hast, das Prinzip umzusetzen, aber nicht immer die Ergebnisse erhältst oder nicht in der Geschwindigkeit, wie du dir erhoffst, dann lies weiter. 

  1. Visualisiere bis ins kleinste Detail 

Der erste Schlüssel zur Ausübung der Anziehungskraft besteht darin, genau zu wissen, was du willst, und es dir bis ins kleinste Detail und mit all deinen Sinnen vorzustellen. 

Es ist grundlegend, dass du dir im Klaren darüber bist, was du willst. Nehmen wir einmal an, du wünschst dir eine neue Halskette. Es reicht nicht aus, wenn du dir irgendeine Kette vorstellst. Sei dir bis in das kleinste Detail darüber im Klaren, was für eine Art von Schmuck deinen Hals zieren soll. Wie lang ist die Kette? Ist sie aus Silber, Gold oder einem anderen Material? Hat sie einen Edelstein als Anhänger, Perlen oder ein Symbol? Wie machst du den Verschluss auf und zu? Es ist sehr wichtig, so viele Informationen wie möglich parat zu haben, um das, was du haben willst, zu visualisieren. Und noch viel wichtiger – wie fühlt es sich an, wenn du es hast? Stell dir vor, wie sich die Kette um deinen Hals schmiegt und sich der Anhänger auf deiner Brust anfühlt. Fühle, wie glücklich du bist, wenn du dich mit ihr im Spiegel betrachtest. 

  1. Dankbarkeit für das, was du bist und bereits hast 

Sei dir bewusst darüber, wie gut es dir geht und schätze, was du bereits besitzt. Genieße jeden Tag, ohne verzweifelt an irgendeinem Ziel ankommen zu müssen, um glücklich zu sein. 

Es ist sehr wichtig, Dankbarkeit zu empfinden für die Fülle und den Überfluss, den du bereits in deinem Leben hast: Gesundheit, einen Job, eine Wohnung, jeden Tag reichlich zu Essen, Hobbys, Freunde und Familie, ein Handy, Internet, fließend Wasser, usw. Oft sehen wir das was wir haben als selbstverständlich und konzentrieren uns nur darauf, was uns fehlt. Doch aus diesem Mangelbewusstsein heraus funktioniert das Gesetz der Anziehung nicht. Wenn wir Mangel empfinden, manifestieren wir eben genau das – das Gefühl, nicht genug zu haben oder noch nicht angekommen zu sein. 

Übe dich also in Dankbarkeit. Mach dir eine Liste mit all den großen und kleinen Dingen, für die du in deinem Leben dankbar bist. Schreibe anschließend auch die Dinge dazu, die sich noch nicht verwirklicht haben und empfinde bereits Dankbarkeit im Voraus. Wenn du dich dankbar fühlst, dann ziehst du genau das in dein Leben – noch mehr Gründe, um dankbar zu sein! 

  1. Habe deine Angst im Griff 

Auch der schlimmste Fall, der eintreten könnte, ist nie so schlimm, wie man sich es ausmalt. Meistens wendet sich doch alles zum Guten. Habe Vertrauen und lasse dich nicht von deinen irrationalen Ängsten irreführen. Denn wenn du befürchtest, dass du dein Ziel nicht erreichst und deine Wünsche nicht wahr werden, dann kann das Gesetz der Anziehung nicht zu deinen Gunsten funktionieren. 

Wenn du dich von deiner Angst und deinen Zweifeln einschränken lässt, dann gibt dir das Universum das zurück, was du ausstrahlst: Angst und Zweifel. Das Schlimmste, das dir passieren kann, ist niemals so schlimm wie du denkst und kann immer überwunden werden. Nicht selten ist es sogar so, dass wir uns im Nachhinein sogar glücklich schätzen, wenn Dinge schiefgehen, weil wir im Rückblick erkennen, dass es besser so war. Habe Vertrauen in das Leben. Wenn du vertraust, dass dir die Dinge im Leben gelingen und das Universum dir wohlgesonnen ist, dann kannst du dir mit dem Gesetz der Anziehung deine verrücktesten Träume verwirklichen! 

  1. Kümmere dich um deinen Körper und deinen Geist 

In deinem Leben bist du der Hauptdarsteller. Ohne dich funktioniert es nicht. Verwöhne dich also und lasse es dir gutgehen. Gönne deinem Körper gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung sowie Erholung und Schlaf. Kleide dich nach deinem Geschmack und fühle dich wohl in deiner Haut. Achte auf deine Gedanken und meditiere, damit du achtsam und gelassen durch das Leben gehst. 

All diese Kleinigkeiten wirken sich direkt auf deine Stimmung aus und verleihen dem Gesetz der Anziehung mehr Kraft. Pass auf deinen Körper und deinen Geist auf, tu die Dinge, die dich glücklich machen und für die du leidenschaftlich brennst! Denn wenn es dir gut geht und du dich wohlfühlst, dann strahlst du diese Energie in das Universum aus und was du ausstrahlst kommt zu dir zurück – das ist das Gesetz der Anziehung. 

  1. Denke immer positiv 

Sieh das Glas als halbvoll. Auf den Regen folgt stets Sonnenschein. In jeder Erfahrung steckt eine Lektion verborgen, die uns weiterbringt. Sieh die positive Seite in allem, was du erlebst! Übe dich darin, positiv zu denken. Positive Gedanken sind eine Gewohnheit wie jede andere, du kannst sie trainieren. Und seien wir einmal ehrlich – wenn etwas nicht so läuft, wie wir es erwarten, dann fast immer, weil dies notwendig war, um unsere Ziele zu erreichen, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint. Nicht wahr? 

Natürlich sind wir alle nur Menschen und es ist völlig klar, dass wir uns ab und zu ärgern, verletzt und enttäuscht werden und einfach nicht anders können, als negativ zu denken. Solange wir uns nicht in unseren negativen Gedanken ausruhen und im Schlamassel stecken bleiben ist das auch kein Drama. Doch wir müssen achtsam sein, damit wir uns nicht in eine Abwärtsspirale begeben. Denn auch mit negativen Gedanken funktioniert das Gesetz der Anziehung – so erschaffen wir uns unsere Pechsträhnen! 

Gerate aber nicht in Panik, wenn du dich dabei ertappst, dass du negative Gedanken hast, weil Angst dir ebenfalls nicht weiterhilft. Bemühe dich also, Negativität einfach loszulassen 

und das Positive in allem zu sehen. Denn wenn du Positives ausstrahlst wirst du Positives empfangen. 

Ist dir noch nie ein Unglück passiert, und später, im Rückblick, konntest du erkennen, dass aufgrund dieses Unglücks viele andere Dinge geschehen sind, für die du heute dankbar bist? Das heißt, das offensichtliche Unglück wurde zum Segen. Manchmal sind negative Ereignisse der Keim für etwas Gutes, und so sollte man sie sehen. Haltung ist das Schlüsselwort. 

Diese fünf Geheimnisse werden dir helfen, trotz aller Umstände glücklich zu sein und die Verantwortung für dein Leben zu übernehmen. Dadurch wird es dir möglich sein, alles, was du dir wünschst, in deinem Leben zu verwirklichen. Wenn du dir selbst nicht im Weg stehst, dann wird es auch sonst niemand! 

Drei Anwendungsbereiche für das Gesetz der Anziehung 

Nachdem du nun weißt, wie das Gesetz der Anziehung funktioniert, möchtest du sicherlich wissen, wie du es für bestimmte Zwecke einsetzen kannst. Hier sind drei Beispiele: 

  1. Für zwischenmenschliche Beziehungen.Ob du es glaubst oder nicht, das Gesetz der 

Anziehung kann ein natürlicher und gesunder Ausweg aus verschiedenen Arten von Familien- und Liebeskonflikten sein. Dazu musst du einfach nur die Art von Beziehungen, die du haben möchtest, visualisieren und vor allem erfühlen. Außerdem hilft es, wenn du dich auf das Positive in deinen Mitmenschen konzentrierst anstatt über ihre Fehler zu nörgeln. Empfinde Dankbarkeit für die Menschen in deinem Leben! Jeder macht Fehler – verzeihe und sei zuversichtlich. 

  1. Für die Karriere.In Beziehungen tun wir uns oft schwer, weil so viele Gefühle 

involviert sind. Im Arbeitsbereich fällt es uns meist leichter, mit dem Gesetz der Anziehung Ergebnisse zu erzielen. Egal, ob du ein neues Unternehmen gründen willst, eine Beförderung oder einen beruflichen Wandel im Sinne hast. Verwirkliche deine Pläne mit dem Gesetz der Anziehung anstatt mit harter Arbeit, Stress und Anstrengung. 

  1. Für die Gesundheit. Einige Menschen schaffen es, allein durch die Kraft ihrer 

Gedanken ihren Gesundheitszustand zu verändern. Positiv zu denken, zu visualisieren und Dankbarkeit zu empfinden, wenn man erst einmal krank ist, ist eine Herausforderung. Übe dich daher darin, deine Gesundheit beizubehalten, indem du achtsam deine Gedanken pflegst und dich um dein Wohlbefinden kümmerst. 

Wenn du den Trick erst einmal heraushast, kannst du das Gesetz der Anziehung in sämtlichen Lebensbereichen anwenden. Und du wirst dich darüber freuen, dass es letztlich doch so simpel ist: Wie und mit welchem Gefühl du in den Wald hineinrufst, so schallt es eben heraus.

Miriam Fischer
Miriam Fischer


2 Antworten

Gabriele Teufner
Gabriele Teufner

Juli 14, 2019

Sehr geehrtes Buddha Team,
Da ich nun seit mehrmaligen urgieren keine Antwort oder Stellungnahme von Ihnen bekommen habe werde ich dies meiner Rechtsabteilung weiterleiten.
Ich habe seit mehreren Monaten Ware bestellt, bezahlt und nicht bekommen.
Mit freundlichen Grüßen
Gabriele

Tina
Tina

Juni 29, 2019

Das ist sooo wahr🙏

Schreibe einen Kommentar